Kontakt & Erreichbarkeit

Adresse:

Freiwillige Feuerwehr Grödig

Gartenauerstraße 1

A-5082 Grödig


Telefon:

+43/6246/72222

Fax: +43/6246/73483

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG:

Das Feuerwehrhaus ist

nicht ständig besetzt!

Erreichbarkeit am besten

mittwochs ab 19:30 Uhr.

 

Anfahrtsplan

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

icon

Anfrage senden






Kontakt

 

NOTRUF

122

Die Florianiübung 2017 wurde am Sa. 29.04.2017 als Alarmübung abhalten.

Die Mannschaft wurde vom Zeitpunkt informiert, jedoch blieben das Thema und der Übungsort geheim. Nur der Einsatzleiter wurde in das Szenario eingeweiht, da er als Manager der Einsatzstelle fungierte und die Rettungsaktion selbst von den Abschnittsleitern geleitet wurde.

Szenario:

Angenommen wurde ein schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen im Bereich des Altstoffsammelzentrums in der Kellerstraße.

Ein PKW (so die Annahme) touchierte einen Krananhänger und blieb auf der Seite liegen. Vom Anhänger selbst fielen durch diesen Aufprall einige Holzstämme auf die Straße. Die Ölversorgung des Krans schlug dabei leck. Ein weiterer PKW prallte bei einem Ausweichmanöver in den Radlader, der mit Verladearbeiten von Holzstämmen beschäftigt war. Durch den Aufprall fiel ein Stamm auf das Autodach, der Lader selbst wurde beschädigt. Ein Radfahrer stürzte ebenfalls bei einem Ausweichmanöver auf eine Eisenstange, die den Oberkörper durchbohrte (Pfählungsverletzung)

2 Abschnitte

Abschnitt 1 – PKW auf der Seite: VRF, Tank Fürstenbrunn, Last Grödig: Personenrettung mittels hydr. Rettungsgerät, Umpumpen des Öltanks des Krans, Beseitigung der Baumstämme, 3-facher Brandschutz

 

Abschnitt 2 – PKW gegen Radlader: RLFA Grödig, KLFA Fürstenbrunn, Tank Grödig: Personenrettung, Radfahrer befreien (Eisenstange mittels Pedalschneider – Spannungsfreier Schnitt) befreien, Unterstützung RK

Die Personen konnten nach ca. 20 Minuten nach Ankunft der Feuerwehr an der Einsatzstelle befreit und dem RK übergeben werden (Golden Hour of Shock eingehalten)

Daten:

Alarmzeit:14:19 Uhr

Alle Personen befreit und dem RK übergeben

Fahrzeuge: VRF Grödig, RLFA 2000/100 Grödig, TLFA 3000/200 Grödig, VF 1 Grödig, VF 2 Grödig, MTFA Grödig, TLFA 3000 Fürstenbrunn, KLFA Fürstenbrunn, 2 Fahrzeuge RK Salzburg, 1 Fahrzeug Polizei

29 Mann Grödig

18 Mann LZ Fürstenbrunn

5 Personen RK

2 Personen Polizei

Übungsleiter: Bm Franz Knoll

Übungsausarbeitung: OFK ABI Markus Schwab, Bm Franz Knoll, Fm Florian Kineswenger, OFK Stv. HBI Karl Schnöll-Reichl

Übungsbeobachter: AFK 4 BR Klaus Lugstein, OFK ABI Markus Schwab, 1 Kommandant der FF Marktschellenberg (BRD) Christian Wagner

 

 

 


Fotos

 

Text: Karl Schnöll-Reichl, HBI

Fotos: FF-Grödig