Kontakt & Erreichbarkeit

Adresse:

Freiwillige Feuerwehr Grödig

Gartenauerstraße 1

A-5082 Grödig


Telefon:

+43/6246/72222

Fax: +43/6246/73483

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG:

Das Feuerwehrhaus ist

nicht ständig besetzt!

Erreichbarkeit am besten

mittwochs ab 19:30 Uhr.

 

Anfahrtsplan

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

icon

Anfrage senden






Kontakt

 

NOTRUF

122

Verkehrsunfall

Um 7:05 Uhr wurde die Feuerwehr Grödig und der LZ Niederalm (FF-Anif) mittels Sirene, Ruftonempfänger und SMS zu einem LKW-Unfall auf die Tauernautobahn alarmiert.

Aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen kam ein LKW, welcher Richtung Villach am Weg war, ins Schleudern und brachte seinen Sattelzug nicht mehr unter Kontrolle. Der LKW rutschte von der Fahrbahn, touchierte und beschädigte einige Betonleitplanken, welche den Dieseltank der Zugmaschine aufrissen. Ca. 600 Liter Kraftstoff traten aus dem Tank aus.

Sowohl die Feuerwehr Grödig als auch der Löschzug Niederalm, welche mit fünf Fahrzeugen vor Ort waren, versuchten so viel Diesel wie möglich mittels Ölbindemittel aufzufangen, aber der Großteil war bereits ins Erdreich gelangt. Durch die zeitaufwändigen Aufräumungsarbeiten bildete sich ein ca 10 km langer Stau bis auf die A1 zurück. Der LKW-Fahrer überstand den Unfall unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. Der deformierte LKW wurde von der Firma Eberl Abschleppservice geborgen.  Die Bezirkshauptmannschaft Salzburg Umgebung ließ anschließend das Erdreich an der Unfallstelle ausbaggern, um gröbere Umweltschäden zu vermeiden.

 

Nach ca. 2 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Grödig beendet.

 

Fotos

Fotos: FF-Grödig, Aktivnews

Text: Robert Sperl, Fm

Einsatzdaten

Einsatzdaten:
Datum: 15.03.2013
Uhrzeit: 07:05
FF Grödig:
Einsatzfahrzeuge: Voraus, Pumpe, Last
Mannschaftsstärke: 20
Einsatzleiter: ABI Markus Schwab

Einsatzkarte

Presseberichte

Dateigröße: 320.32 Kb