Kontakt & Erreichbarkeit

Adresse:

Freiwillige Feuerwehr Grödig

Gartenauerstraße 1

A-5082 Grödig


Telefon:

+43/6246/72222

Fax: +43/6246/73483

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG:

Das Feuerwehrhaus ist

nicht ständig besetzt!

Erreichbarkeit am besten

mittwochs ab 19:30 Uhr.

 

Anfahrtsplan

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

icon

Anfrage senden






Kontakt

 

NOTRUF

122

Am 29. Oktober um 09:08 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Grödig von der LAWZ Salzburg via Ruftonempfänger und SMS zu einem Unwettereinsatz in die Marktstraße alarmiert. Im Minutentakt trafen nun Notrufe bei der LAWZ, BAWZ und teilweise direkt bei der Feuerwehr Grödig ein. OFK ABI Markus Schwab ordnete daraufhin an, Sirenenalarm zu geben, um noch zusätzliche Kräfte zu mobilisieren.

Dies war der Beginn einer insgesamt 10 stündigen Einsatzserie. Das bereits am Freitag vorhergesagte Sturmtief Herwart traf auf Grödig. Sämtliche Ortsteile wurden von den bis zu 120 km/h starken Orkanböen in Mitleidenschaft gezogen. Dächer wurden abgedeckt, Bäume stürzten auf Straßen, Häuser und Autos. Es gab viele Sachbeschädigungen aufgrund herumfliegender Teile (Äste, Dachschindel, Mülltonnen und anderer Gegenstände). Insgesamt 31 Einsätze mussten alleine von der Feuerwehr Grödig abgearbeitet werden. Hinzu kommen noch Einsätze des Löschzugs Fürstenbrunn. Die Feuerwehr Grödig war mit ALLEN Fahrzeugen im Einsatz und bekam noch zusätzliche Unterstützung durch Fahrzeuge und Mitarbeiter der Marktgemeinde Grödig.

Am späten Nachmittag stabilisierte sich die Lage langsam und erste Einheiten konnten aus dem Einsatz herausgelöst werden.

Nach ca. 10 Stunden war auch der letzte Einsatz abgearbeitet und es konnte eine positive Bilanz gezogen werden, da es weder innerhalb der Einsatzmannschaft noch bei der Zivilbevölkerung verletzte Personen gab.

Gemeinsam mit dem Löschzug Fürstenbrunn mussten in Grödig 39 Einsätze von 53 Feuerwehrmitgliedern abgearbeitet werden. Grödig war von der Einsatzanzahl her nach der Stadt Salzburg (76 Einsätze) und Hallein (51 Einsätze) auf Platz 3 im gesamten Bundesland Salzburg, wo in Summe 1640 Feuerwehrmänner -frauen aus insgesamt 68 Feuerwehren, 408 Einsätze bewältigen mussten.

 

 

Einsatzdaten

Einsatzdaten:
   
Datum:   29.10.2017
Uhrzeit:   09:08
     
FF Grödig:
   
Einsatzfahrzeuge:   Voraus, Rüstlösch, Tank, LAST1, LAST2, Bus, Kommando
Mannschaftsstärke:   35
Einsatzleiter:   ABI Markus Schwab

 


Fotos

 

Text: Robert Sperl, LM

Fotos: FF-Grödig, FMT Pictures