Kontakt & Erreichbarkeit

Adresse:

Freiwillige Feuerwehr Grödig

Gartenauerstraße 1

A-5082 Grödig


Telefon:

+43/6246/72222

Fax: +43/6246/73483

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG:

Das Feuerwehrhaus ist

nicht ständig besetzt!

Erreichbarkeit am besten

mittwochs ab 19:30 Uhr.

 

Anfahrtsplan

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

icon

Anfrage senden






Kontakt

 

NOTRUF

122

2 Brände in Anif

Gleich zweimal innerhalb eines Jahres wurden die Friesacher Gastronomiebetriebe in Anif von Großbränden heimgesucht, die den alarmierten Feuerwehren schwierige Einsätze bescherten. Zuerst hatte in der Nacht zum 15. Februar 2001 ein entlassener Angestellter das Dachgeschoß des langgestreckten Hotel-Restauranttraktes in Brand gesteckt. Als die FF Anif eintraf, schlugen bereits fünf Meter hohe Flammen aus dem Dach. Zur umfassenden Brandbekämpfung kamen Feuerwehrleute auch aus Niederalm, Grödig, Elsbethen und Wals mit insgesamt 141 Mann und 18 Fahrzeugen zum Einsatz.

Am Abend des 5. Dezember fand im „Friesacher-Stadl“ eine Krampusparty statt, die kurz nach Mitternacht jäh endete, als in der offenen Dachkonstruktion, ausgelöst durch einen defekten Scheinwerfer, Rauchschwaden auftraten. Das Tanzlokal wurde sofort geräumt und Alarmstufe 4 ausgelöst. Wieder kamen neben den Anifer Wehrmännern Einsatzkräfte aus Niederalm, Grödig und Wals  an den Brandplatz im Ortszentrum – insgesamt 91 Mann mit zwölf Fahrzeugen.

Inzwischen hatte das Feuer den gesamten Dachstuhl erfasst, die Brandbekämpfung war nur mehr über zwei Drehleitern möglich. Starker Wind und Temperaturen um 2 Grad erschwerten die Löscharbeiten zusätzlich. Um 6.30 Uhr konnte „ Brand aus“ gemeldet werden.

Fotos