Kontakt & Erreichbarkeit

Adresse:

Freiwillige Feuerwehr Grödig

Gartenauerstraße 1

A-5082 Grödig


Telefon:

+43/6246/72222

Fax: +43/6246/73483

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG:

Das Feuerwehrhaus ist

nicht ständig besetzt!

Erreichbarkeit am besten

mittwochs ab 19:30 Uhr.

 

Anfahrtsplan

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

icon

Anfrage senden






Kontakt

 

NOTRUF

122

Verkehrsunfall A10

Am 2. November 2004 ereigneten sich in den frühen Morgenstunden zwei sehr schwere Verkehrsunfälle auf der Tauernautobahn A 10 zwischen Anif und Wals.

Einsatz 1: Die Feuerwehr-Kräfte aus Grödig und Niederalm wurden um 3.56 Uhr über Sirene und Rufempfänger von der LAWZ Salzburg zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Tauernautobahn, Fahrtrichtung Grenze Walserberg gerufen. Bereits drei Minuten nach der Alarmierung rückten die Feuerwehren zum Einsatz aus. Rüst Grödig meldete als erstankommendes Fahrzeug, dass sich ein PKW in Vollbrand befinde und begann gemeinsam mit Tank Grödig den Löschangriff. Der PKW wurde aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und in das angrenzende Waldstück gerast, wo er an einem Baum seitlich zu  liegen kam . Der Fahrer konnte sich befreien. Für den Beifahrer und eine im Fonds sitzende Person kam jedoch jede Hilfe zu spät. Sie konnten sich nicht mehr aus dem brennenden Fahrzeug retten.

Einsatz 2: Im Rückstau vom PKW-Brand kam es um 4.55 Uhr neuerlich zu einem Unfall. Tank Niederalm rückte unverzüglich von der ersten Unfallstelle dorthin ab. Es war ein Auffahrunfall mit LKW-Brand gemeldet worden. Als Tank Niederalm am Unfall eintraf, wurde folgende Lage festgestellt. Ein LKW war ungebremst auf einen stehenden LKW aufgefahren, welcher durch die Wucht des Aufpralls auf einen weiteren LKW geschoben wurde. Der Lenker des mittleren LKW konnte ohne technische Geräte aus seiner  misslichen Lage befreit werden.

 

Einsatzdaten

Einsatzdaten:
Datum: 02.11.2004
Uhrzeit:
03:56
FF- Grödig:
Einsatzfahrzeuge:
Tank1, Tank2, Rüst, Öl, MTF
Mannschaftsstärke: 26
FF- Anif
Einsatzfahrzeuge: Tank, Pumpe
Mannschaftsstärke: 18
LZ- Niederalm: 
Einsatzfahrzeuge: Tank, Pumpe, Bus
Mannschaftsstärke: 27
weitere Einsatzkräfte: 
AFK 4 Flachgau
Rotes Kreuz: 1 NEF, 4 Sanka, 10 Mann
Gendarmerie: 4 Fahrzeuge, 10 Mann
gesamt Einsatzkräfte: 92 Mann

Fotos