Kontakt & Erreichbarkeit

Adresse:

Freiwillige Feuerwehr Grödig

Gartenauerstraße 1

A-5082 Grödig


Telefon:

+43/6246/72222

Fax: +43/6246/73483

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG:

Das Feuerwehrhaus ist

nicht ständig besetzt!

Erreichbarkeit am besten

mittwochs ab 19:30 Uhr.

 

Anfahrtsplan

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

icon

Anfrage senden






Kontakt

 

NOTRUF

122

„Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen“ lautete die Alarmmeldung zur Einsatzübung am 2. April der Feuerwehr Grödig.

In realistischen Abständen rückten Voraus, Pumpe und LAST Grödig zum Einsatzort aus.
Am Einsatzort angekommen bot sich dem Einsatzleiter folgendes Bild:

Ein PKW war nach Befahren eines Güterwegs über einen Abhang gestürzt und seitlich auf einer darunter liegenden Straße zum Stillstand gekommen. Das Fahrzeug lag auf der Seite und somit war ein Vordringen durch die Fahrertüre in den Fahrgastraum nicht mehr möglich. Der Einsatzleiter befahl der Besatzung von Voraus Grödig unter Vornahme des hydraulischen Rettungssatzes umgehened mit der Personenrettung zu beginnen. Die bereits eingetroffene Mannschaft von Pumpe und LAST Grödig stabilisierte das verunfallte Fahrzeug mit einem selbst entwickelten System (durch den Einsatz von Stehern und Zurrgurten wird ein stabiles Dreieck erzeugt, welches das Fahrzeug absichert), baute parallel dazu einen 3-fachen Brandschutz auf, errichtete eine Verkehrsabsicherung, leuchtete die Unfallstelle aus und bereitete die Geräteablage vor. Nach kurzer Absprache des Rettungstrupps mit dem Einsatzleiter wurde beschlossen, das Dach des Fahrzeugs mit der Schere zu öffnen, um die beiden eingeklemmten Personen möglichst rasch und schonend aus dem stark deformierten Fahrzeug befreien zu können. Die beiden Insassen konnten innerhalb kurzer Zeit aus dem PKW befreit und dem Notarzt bzw. dem Roten Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben werden.


Im Anschluss hielten Übungsleiter OFK ABI Markus Schwab und Einsatzleiter BM Franz Knoll noch die Übungsnachbesprechung vor der am Übungsort angetretenen Mannschaft ab.

Text: Robert Sperl, OV

Fotos

Fotos: FF-Grödig

 

Übungsdaten

Übungsdaten:
   
Datum:   02.04.2014
   
FF Grödig:
   
Einsatzfahrzeuge:   Voraus, Pumpe, LAST
Mannschaftsstärke:   20
Übungsleiter:   ABI Markus Schwab
Einsatzleiter:
  BM Franz-Markus Knoll